Power to society solar strom

Power to Society

März 28, 2017 @ 1:22 pm

Mit dieser Initiative soll der Solarstrom für die Zukunft gesichert werden. Die geplanten Änderungen sind so nicht hinnehmbar und müssen überarbeitet werden.

Solarstrom ist extrem wichtig. Die Zukunft der Energiepolitik sollte darauf ausgerichtet sein, möglichst langhaltig Strom zu produzieren. Denn nur so kann auch auf lange Sicht Strom an die Gesellschaft gebracht werden. Diese Power sollte der Society zurückgegeben werden. Denn die Regierung kann nicht einfach bestimmen, ihre Unterstützung für den Solarstrom einzustellen.

Denn seitdem die Regierung durch ihren Rückzug aus dem „Feed-in traffic“ (Festpreis für eine Stromeinheit) den Energiesektor im Solarbereich geschädigt hat, gibt es ein Problem.

So kommt es das der aktuelle Feed in Tarif (FiT) es zu einer so großen Einheit geschafft, dass tausende Haushalte mit regenerativen Energien betrieben werden können. Bis zu 5 Gigawatt ist die hier produzierte Stromgrößenleistung. Durchaus ein betrachtlicher Wert.

Aktuell liegt der durch regenerative Methoden hergestelle Energie nur einen Anteil von 7 %. Es gibt jedoch eine Verpflichtung gegenüber der Europäischen Union, diesen Anteil bis 2020 auf 30 % zu erhöhen. Mit diesen aktuellen Maßnahmen wird das jedoch schwer.

Mit dem Start des Power to  Society Programms, wollen wir die Regierung überzeugen, sich dieses Problems anzunehmen. Die geplante Erneuerung könnte eine Katastrophe werden, nicht nur für Solarenergie, sondern die Zukunft der Erneuerbaren Energien als ganzes. Hier muss nachgebessert werden. Wir ermutigen die Bürger daher, sich Gedanken zu dieser Problematik zu machen und bei ihrem Bürgermeisten diese Probleme anzusprechen. Nur so können wir etwas verändern. Das was jetzt geplant ist, scheint nämlich eine sehr kurzsichtige Entscheidung zu sein,

Hiermit wird aktiv ein Bruch eines Vertrages begangen. Der das Ziel hatte die Umwelt zu schonen und aktiv gegen den Klimawandel vorzugehen. Denn die Frage ist doch, wo die wahre Verschwendung von Strom stattfindet.

Die Leuten sollen auch verstehen, dass wir für alles in Zukunft weiterhin Strom brauchen werden. Und alleine schon der demografische Wandel und die steigenden Anzahl an Menschen auf diesem Planeten macht es zwangsläufig zu unserer Aufgabe, dass wir uns dieser Problematik annehmen. Wir plädieren daher an die Mündigkeit der Society sich zu überlegen, welches effektiven Schritte sie selber machen können, damit wir alle an einem Strang ziehen.